Gunter Heinrich
Botschafter der KIT-Initiative & Naturefund

Pilgern für Wasser


Walk4Water²


Gib uns Deine Unterstützung:

14,95€ kostet mein Kinderbuch "Die wunderbare Welt des Wassers",
bestelle es mit dem Zusatz: 
Walk4Water² und 30% des Buchpreises fließen in das Projekt!

Du möchtest noch mehr?

Signiere "Die wunderbare Welt des Wassers" und sende es an  Steffen A. Pfeiffer 
https://www.facebook.com/waterpilgrim er übergibt es an Kinder in Schulen auf der Pilgerrute.
 


Wasser bedeutet uns viel! Es ist unser Leben! 

 

Wasser legt weite Wege zurück und muss Unglaubliches überstehen. 

 

Das größte Hindernis ist jedoch der Mensch. Hier gilt es aufzuklären, denn das muss  durchaus nicht so sein. Wir Menschen sind dazu in der Lage, jede Handlung durch ein Konsequenzdenken zu begutachten. Hier fällen wir Entscheidungen und bestimmen Handlungsabhängigkeiten. 

 

Nun sollten wir lernen, die Uhr der Handlungs-Konsequenz, im Bereich der Umwelt anders zu betrachten. Die Nachlaufzeit ist eine in der Vergangenheit, nicht berechnete Größe. Die Auswirkungen werden auf andere Schultern verteilt, sodass der Schaden einer industriellen Handlung, nicht vom Verursacher gezahlt wird. Das ist falsch!

 

Wo liegen die Begründungen? 

Wenn ich nun einen radioaktiven Müllwagen vor die Haustür eines Verursachers abstelle, wird dieser sofort unruhig und schlägt Alarm. Es funktioniert auf Garantie. 

 

Warum aber wird ein so inteligenter Mensch, sich seiner eigenen Umweltsünden nicht bewusst? 

Weil er in seiner Selbst- und Fremdwahrnehmung, ein völlig gestörtes Verhältnis zur Natur hat. Nur wer „Natur denkt“, ist dazu in der Lage für die Naturkreisläufe bewusst und selbstverständlich, zu handeln.
Die Grundlagen für "Natur denken" werden in den frühen Prägungsjahren vermittelt.

 

Nun ist es nicht Sinnvoll mit einem radioaktiven Müllwagen durch die Lande zu reisen. Daher trifft die Aktion von Steffen Pfeiffer meine tiefste Bewunderung und Unterstützung. 

Planen wir mit ihm, ""Die wunderbare Welt des Wassers" ein Buch geht um die Welt"" an Kinder auf seinem Weg zu verteilen. Der Start im Mai 2015 steht nun fest. 

Wir suchen Partner und Sponsoren für diesen Weg.