Gunter Heinrich
Botschafter der KIT-Initiative & Naturefund

Natur und Jagd

Ein Kinderbuch zum Thema Jagd ist eine heikle Sache in Deutschland. Aber genau das ist das Problem für eine intelligente Aussage, Einschätzung und Lehre.

Wir sind der Meinung, dass die Gesellschaft sich auf Negativationen beruft, aber keine Sensibilisierung und Aufklärung, an unsere Kinder weiter gibt.
Die Ergebnisse sind verheerend und es bleibt viel Platz, für Polemikmacher und Menschen ohne Realismus zur Gegenwart und der Vergangenheit.  
 
Die Idee
zu diesem besonderen Projekt, gibt eine öffentliche Diskussion, welche sich nicht an das Wissen über Prägung und Formung von Menschen orientiert, den maßgeblichen Ausschlag. Wir möchten durch das Sensibilisieren der begleitenden Themen keine Waffenlobby betreiben. Vielmehr ist es uns wichtig, ein neues Bewusstsein für die Themen Wald und deren Tierwelt, sowie das Zusammenspiel zwischen Mensch und Natur, zu schaffen.
 
Menschen brauchen eine Natur "bewusste" Prägung!
 
Das Ziel
ist es, Kindern in frühen Prägungsjahren ein besseres Grundverständnis für die Natur zu vermitteln. Zukünftigen Generationen ein hohes Achtungsmaß, für Nutzen und Gefahren der Jagd mit auf den Weg zu geben. Gleichzeitig ist aber auch, eine Vorbild & mach-mit Aktion zu starten, welche Wirtschaft und Politik einbindet und zeigt, dass wir auf einem besseren Weg sind.
 
Der Weg
verläuft in Zusammenarbeit von Lehrern, Schülern, Eltern, Stiftern, Politikern und Unternehmern quer durch Deutschland und soll zeigen, dass eine frühzeitige Prägung der Schlüssel zum Schutz der Wälder, Tiere und des Menschen ist. 
Der Staffelstab ist hierbei das Buch „Der verwunschene Wald“. Auf verschiedenen Aktionen mit Kindern, wird das Buch an 6-8 jährige Kinder überreicht.
 
Es ist ein weiter Weg, aber nur die frühzeitige Aufklärung, sorgt für ein realistisches Denken. 

Danksagung

Unser Dank, gilt allen Kindern, Schülern, Eltern, Politikern und Jägern sowie Forstwirten und Pädagogen, welche mit großer Ernsthaftigkeit, ihr Denken und ihre Einstellung zum Thema Jagd, preisgegeben haben.

Einen ganz besonderer Dank richten wir an Angelika Rüschkamp, Carina Eisner, Sabine Becker, Thomas Schneider, das Ehepaar Sindy und Ronny Oehme, Jana Kaltofen und Sebastian Scholz.

Sie unterstützten und begleiteten uns bei der Entwicklung und Umsetzung dieses Projektes.

Autor Gunter Heinrich & Illustrator Markus Feist